Donnerstag, 25. August 2016

„Die Jazz Geister – Jazz für Kinder: Blues, Swing, Latin & Co.“


Der eine oder andere von euch hat nun bestimmt schon gemerkt, dass ich den aktuellen August dazu nutze, musikalische Kinderbücher vorzustellen. Im Vergleich zu den letzten beiden Tagen möchte ich heute jedoch kein Buch über klassische Musik vorstellen, sondern eines über Jazzmusik.
„Die Jazz Geister“ von Oliver Steger und Catherine Ionescu beschäftigt sich mit Jazzmusik. Autor Oliver Steger erzählt eine Geschichte in der Kinder den Satz für sich entdecken. Mit kindgerechten Titeln wie auf der Mauer nähern sich die beiden Freundinnen Lea und Lotte langsam der Jazzmusik an und nicht nur der Jazzmusik an sich, sondern auch der Jazztheorie, denn neben der eigentlichen Geschichte gibt es auf den meisten Seiten auch noch kleine Kästen mit Erklärungen. So erfahren die Kinder nicht nur das Jazzmusik Spaß macht, sondern auch, wie sie funktioniert. Jazzmusik setzt sich im wesentlichen aus drei Elementen zusammen Rhythmus, Harmonien und Improvisation. Als erwachsene Freunde des Jazz wissen wir das alles natürlich schon, dennoch bietet es sich auch für Leser an, die sich dem lässt vielleicht gerade erst widmen wollen. Dabei macht es für mich augenscheinlich keinen unterschied ob dieser Jazz Anfänger nun ein Kind oder ein Erwachsener ist. Jazz könnte durch dieses Buch ein Hobby der ganzen Familie werden.Klickt auf „Weiterlesen“ um mehr über das Buch zu erfahren!

Mittwoch, 24. August 2016

Eine kleine Nachtmusik: Eine Geschichte zur Serenade von W. A. Mozart

Wer kennt sie nicht? Die kleine Nachtmusik aus der Feder von Wolfgang Amadeus Mozart. In ihrem Buch erzählt Kristina Dumas und Julia Dürr die Geschichte der kleine Nachtmusik und ihre Entstehung. So lernen die jungen Leser, denn auch dieses Buch ist wie das gestern vorgestellte „Beethoven“ für Kinder von 4-6 Jahren geeignet. Doch wie auch schon bei besagtem Beethoven-Buch können auch Erwachsene hier wieder eine Menge lernen. So erfahren wir bereits zu Beginn der Geschichte, dass es sich um eine andere Herangehensweise handelt als bei dem gestern vorgestellten Kinderbuch. So nehmen Dumas und Dürr die jungen Leser und ihre Eltern mit auf eine Zeitreise. Zu Beginn der Reise erfährt der junge Leser jedoch schon, dass Mozart ein Komponist 18. Jahrhundert war, der eine Vorliebe für Vögel hatte. Dieses Wissen erscheint auf den ersten Blick als sehr viel Liebe zum Detail, doch bedenkt man dass es sich bei der kleinen der kleine Nachtmusik um eine Geschichte handelt in der mit Papageno ein Vogel vorkommt. Mozart selbst pflegte eine tiefe Freundschaft zu einem Starr (also einem Vogel), als er mit der kleine Nachtmusik beginnt. Geplant ist dieses Stück für ein großes nächtliches Gartenfest.
Es soll ein fröhliches Stück werden, also ein Stück, das sind nur geschrieben wird. Zwei Geigen sollen darin vorkommen, eine Bratsche ein Cello und außerdem ein Bass.
Der Schwerpunkt dieses Buches liegt also nicht auf den Tast- und Streichinstrumenten. Zwar hatte sich auch Beethoven mit den Streichern beschäftigt, allerdings fanden sich in seinen Stücken mehr als einmal auch ein Klavier.Interessiert euch auch dieses Buch über klassische Musik für Kinder, dann klickt doch einfach auf „Weiterlesen“ und der Fahrt mehr...

Buchmessen-Gespräch mit Kerstin Hohlfeld

Auch an dieses Interview, das nun bereits anderthalb Jahre zurückliegt, erinnere ich mich gerne und freue mich bereits auf die nächste Leipziger Buchmesse, nach Frankfurt fahre ich nämlich nicht. Dieses Interview entstand zu einer Zeit, als "Fifty Shades of Grey" gerade in aller Munde war und ich mich fragte, ob diese Reihe den Lesekonsum der Chick-Lit-Leserinnen beeinflusste. "Fifty Shades of Grey" war zu dieser Zeit noch nicht in den Kinos, aber bereits angekündigt. Dass es durch die Verfilmung einen neuerlichen Hype geben würde, war absehbar, dass es jedoch ein ganzes Genre begründen würde noch nicht. Mittlerweile weiß ich, dass sich durch diese Reihe das Genre der New-Adult-Bücher etabliert hat. Trotzdem oder vielleicht auch gerade deshalb hatten Kerstin Hohlfeld und ich ein sehr interessantes Gespräch und das nicht nur über "Fifty Shades of Grey", sondern natürlich auch ihre eigenen tollen Bücher, die, obwohl sie Frauenromane sind und zum Chick-Lit-Genre gehören, überhaupt nicht kitschig, sondern einfach nur urkomisch oder auch romantisch sind. Liebe Kerstin, ich freue mich auf die Leipziger Buchmesse 2017! Werde ich auch dich dort treffen? Womöglich mit einem neuen Buch? Ich würde mich freuen!

Dienstag, 23. August 2016

Ludwig von Beethoven: Leben und Werk des großen Komponisten

Jedes Jahr im August bekomme ich E-Mails; genau genommen bekomme ich eine wahre E-Mail-Flut. Nicht, dass es im restlichen Jahr anders wäre, aber die jeweiligen vom August unterscheiden sich. Hier schreiben Mütter und Fragen, wie sie ihren Kindern die klassische Musik vermitteln können und ob es dazu nicht einige geeignete Bücher gibt. Eigentlich ist auch nicht weiter verwunderlich, dass sich diese E-Mails ausgerechnet im August häufen, denn im August fielen die Wagner-Festspiele statt. Dennoch ist es für mich bisher immer recht überraschend gewesen. Doch in diesem Jahr bin ich vorbereitet.
Da ich selbst nicht wusste, welche Bücher man für Kinder im Bereich der klassischen Musik am besten empfehlen kann, habe ich mir für dieses Jahr überlegt, passend zu den Wagner-Festspielen einige Bücher vorzustellen und mich entsprechend vorbereitet. So ist eine kleine Auswahl zusammengekommen.
Eines von diesen Büchern (weitere folgen in den nächsten Tag) möchte ich euch heute vorstellen. Erfahrt mehr über das ausgewählte Buch mit eurem Klick auf weiterlesen ...

Montag, 22. August 2016

Überraschungspost von Droemer Knaur -Genau Meins!




Heute erhielt ich Post von Droemer-Knaur und hatte doch überhaupt gar nicht mit ihr gerechnet. Als ich das Päckchen öffnete, fand ich zunächst drei Leseproben, auf die ich in meinem Video noch ein wenig genauer eingegangen bin und außerdem ein Notizblock sowie einen Bleistift. So gesehen habe ich mich über diese Post sehr gefreut, auch wenn die Leseproben natürlich nur ein Vorgeschmack auf die Bücher sein können.
Mehr zum Thema Leseproben weiter unten, um mehr zu erfahren, klickt auf weiterlesen...
Related Posts with Thumbnails