Sonntag, 24. Juli 2016

„Körbchen mit Meerblick“ von Petra Schier versprach der perfekte Sommerroman…

… zu werden und stürzte mich während ich es las in ein sommerliches Gefühlschaos. Ist das also der perfekte Sommerroman, der seinen Leser in ein Gefühlschaos stürzt? Nun, hier sind die Meinungen von Lesern aufgeteilt, denn viele möchten eine leichte Lektüre mit den Sommerurlaub nehmen und keine, die eine in ein Gefühlschaos stürzt. Gleichzeitig wünschen sich viele Leser im Urlaub ein Buch, das einen in die Ferne entführt.
Was denn nun, ein ruhigeres Buch oder eines das einen entführt? Leser könnten sich hierüber stundenlang unterhalten und auch ich erwarte, dass ein Buch die perfekte Mischung aus Ruhe und Realitätsflucht bietet. Ja, auch bei diesem Buch hatte ich hohe Ansprüche, und das, obwohl ich eigentlich vor allem durch das Cover auf dieses Buch aufmerksam wurde. Ob sie sich erfüllten, lest selbst...

Mittwoch, 13. Juli 2016

„Vierundzwanzig Stunden“ von Guillaume Musso…

… ist ein Hörbuch, welches insbesondere von seiner philosophischen Konzeption einen besonderen Reiz auf mich ausübte. Zwar bin ich normalerweise auch eine Hörerin leichter Literatur, aber ab und an, darf deshalb auch ein Roman mit echtem Tiefgang sein. Gut, dafür das der Tiefgang momentan etwas mehr ist, kann ich nichts, denn ich suche mir die Erscheinungstermine der Hörbücher nicht aus.
Gleichzeitig bemühe ich mich jedes Buch intersubjektiv so zu beurteilen, dass meine Meinung nachvollziehbar wird. Nicht immer gelingt mir das gerade bei philosophischen Büchern ist es schwierig eine generelle Empfehlung für oder gegen ein Buch zu geben, sodass es mir auch bei diesem wieder nicht leicht gefallen ist. Aber ich schweife ab. Tatsächlich soll es hier um „24 Stunden“ von Guillaume Musso gehen.

Auslosung zur Blogtour: "Schicksalsreihe"

Gewonnen haben:
1. Preis - 1 Buchfanpaket
- Büchersalat
2. Preis - 1 E-Bookpaket
- Bonnie Bennett
3. Preis - 1 E-Book von "Werde sichtbar"
- Martina Suhr
Bitte schickt eine E-Mail mit Eurer Anschrift oder Eurem Wunschformat mit dem Betreff: Schicksalsreihe an info@cp-ideenwelt.de

Montag, 11. Juli 2016

„Die Sehnsucht des Vorlesers" von Jean-Paul Didierlaurent...

… erinnerte mich nicht nur dem Namen nach an „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink, den ich einmal für das Abitur lesen musste. Tatsächlich gibt es bei den beiden Büchern die wenigsten Überschneidungen und doch gibt es gewisse Ähnlichkeiten. Ähnlich sind sich vor allem hinsichtlich ihrer Philosophie. Zwar verfolgen die Bücher sehr unterschiedliche Ziele, beschäftigen sich jedoch beide mit schöngeistigen Aspekten der Philosophie.
Doch ich möchte keinesfalls zu weit ausholen. Vielmehr möchte ich euch „Die Sehnsucht des Vorlesers“ von Jean-Paul Didierlaurant vorstellen.

Auslosung zur Blogtour: "Die Farben des Verzeihens"

Gewonnen haben:
1. Preis - 1 mega Überraschungspaket
- Sarah Trogisch
2. und 3. Preis - je 1 Überraschungspaket
- Shuting D.
- Katja (kavo0003)
Bitte schickt eine E-Mail mit Eurer Anschrift an info@cp-ideenwelt.de mit dem Betreff: Die Farben des Verzeihens
Related Posts with Thumbnails