Donnerstag, 31. Juli 2014

Heute ist die Blogtour "Moonwitch" bei mir zu Gast...

... und beschäftigt sich mit der nicht ganz neuen Frage: Ist ein Leben nach dem Mond möglich? Nun ich möchte ehrlich sein, ein esoterischer Mensch, der an die Kraft von Sonne, Mond und Sternen glaubt, bin ich nun nicht gerade. Ich bin mehr so der rationale Mensch, der nicht glauben, sondern wissen möchte. Trotzdem habe ich mich auf das Abenteuer eingelassen und "Moonwitch" gelesen. An die Macht des Mondes glaube ich immer noch nicht so wirklich, aber die Sache mit dem Mondkalender macht neugierig, kleidet sich der Mond doch täglich in einem anderen Gewand. Euch auch? Dann nichts wie weiter. Andernfalls kommt morgen wieder, dann gibt es die Rezension zum Buch. Übrigens, es gibt auch noch ein Buch zu gewinnen. Näheres unten!

Mittwoch, 30. Juli 2014

Kennt ihr schon "Die kleine Bangebuchse"?

Nein? Schade, das solltet ihr unbedingt ändern. Gerade, wenn ihr Kinder im Kindergartenalter zu Hause habt. "Die kleine Bangebuchse" von Michaela Meier und Nadine Knippschild ist im Woll-Verlag erschienen. Ein kleiner Verlag aus dem Sauerland. Die sauerländische Mundart findet sich in Teilen auch in diesem Buch, es ist allerdings auch für Nicht-Sauerländer gut zu verstehen.Somit ist dieses Buch wirklich stark, wenn es um Kinder und den Umgang mit Emotionen geht.
Stellt sich nur noch die Frage: Würde ich das Bilderbuch empfehlen? Lest selbst!

Sonntag, 27. Juli 2014

Eine Woche in den Zeichen des Schreiben, Denkens,…

… Dichtens und Lesens hatte ich in der vergangenen Woche. Freitag vor einer Woche fuhr ich nämlich zu einer mehrtägigen Veranstaltung mit dem tollen Titel “Schreibwerkstatt”. Eine tolle Erfahrung in der ich viel über das kreative Schreiben lernte. Kreatives Schreiben, das hat einerseits viel mit Handwerk zu tun. Wenn dann auch noch Talent hinzukommt, so ist die Mischung hoch explosiv.

Samstag, 19. Juli 2014

Aus eigener Feder: Der Blick in den Spiegel

Wer morgens in den Spiegel blickt,
sieht manchmal aus wie eingenickt.
Falten hier und Falten dort,
manchmal ist’s ein armer Ort.

Hilft kein Jammern, auch kein Klagen,
das schlägt eh nur auf den Magen.
Was da all die Menschen sagen:
„Der Blick in den Spiegel … ein Wagen!“

Drum lass den Spiegel heute aus,
gehe auch mal so hinaus.

(c) M.Lanfermann

Mittwoch, 16. Juli 2014

"Ein Fall für Kwiatkowski" war mein WM-Begleiter...

... und somit sehr passend, denn in seinem vierten Fall ermittelt Jungdetektiv Kwiatkowski in Sachen "Tore, Tricks und schräge Typen". Bis jetzt war Kwiatkowski mir gänzlich unbekannt, doch das musste ich natürlich ändern. Natürlich möchte ich ihn euch nicht nicht vorenthalten.
Für Kinder ist Kwiatkowski die perfekte Ferienunterhaltung. Kwiatkowski erinnert mich ja auch noch ein bisschen an die vier von TKKG. Allerdings ist Kwiatkowski doch eher etwas für Kinder ab 6 Jahren. Möglicherweise also für jene, die gerade in die Schule kommen oder die 1.Klasse bereits besucht haben. Doch worum geht es nun eigentlich bei "Kwiatkowski: Tore, Tricks und schräge Typen"?


Related Posts with Thumbnails